Oh Boy, was schaue ich mir da an? Legt mal Eurer Jungkatze zwei knallgrüne Boikenäpfel aufs Bett! Wahnsinn, wie sie darauf reagieren können. Liegt es daran, dass sie die Düngemittel riecht? Oder ist sie vom hohen Wassergehalt der Äpfel erschrocken? Katzen mögen bekanntlich ja kein Wasser 🙂

Ich habe ehrlich gesagt ein paar Sekunden übersprungen, weil mir das Video einfach zu lange gedauert hat. Aber es sind auch am Ende nochmal tolle Stellen dabei. Ich mag die Rasse sowieso gerne. British Kurzhaar, nur mit ziemlich großen Ohren. Oder kann das daran liegen, dass die Katze, die im Video gegen die Äpfel kämpft, noch so jung ist?

Ich habe es übrigens bei Dominik Schalling (Blog) gesehen.

Katze Heidi bekommt Knopfauge

12. September 2012

Wahnsinn, was alles in den Medien rumgeistert – aber ich finde, es ist diesmal eine recht liebe Geschichte. Muss ja auch nicht immer nur Schlechtes sein. Ok, zum Thema: Klingt jetzt gruslig, ist aber eine gängige Methode bei Verletzungen am Auge. Die kleine Katze Heidi hat einen Knopf über ihr linkes Auge genäht bekommen.

Katze Heidi mit ihrem KnopfaugeBei der Düsseldorfer Welt habe ich den Artikel gefunden. Nachdem der Katze ein Grashalm im Auge stakte und die Heilbehandlung mit Salben keine Linderung der Entzündung nachsich zog, operierte die Tierärztin die Miau am Auge. Um das Augenlid ruhig zu stellen, wird das Zwinkern durch annähen eines schützenden Knopfes verhindert. Die Tierärztin heißt übrigens Frau Dr. Knopf. 😉

 

(Bild von welt.de!)

Maneki Neko <3

9. August 2012

Ich habe schon länger nichts mehr geschrieben, aber jetzt muss ich doch noch schnell etwas posten, bevor ich wieder zur Uni aufbreche. Statt was für die Arbeitsgruppe vorzubereiten habe ich – wiedermaaaal – im Internet gesurft und auch fleißig geshoppt! ^^
UND ZWAR WINKEKATZEN!

Hey Ihr seid doch alle schonmal an nem Chinarestaurant vorbeigelaufen und habt die goldenen Winkestinker gesehen. Bei Amazon habe ich jetzt eine bestellt, typisch in Gold mit roten und schwarzen Verzierungen und einem lustigen Puschel also so einer Quaste um den Hals. Beim Surfen habe ich übrigens eine extra Seite über die Herkunft der Glückskatzen, wie sie auch genannt werden, gefunden, die eine tolle Grundübersicht, über asiatische Katzenrassen gibt: winke-glückskatze.de. So, jetzt muss ich noch was essen und dann los.

In Düsseldorf-Oberkassel / Heerdt ist der wunderhübsche Kater Sunny entlaufen! Der fünf Jahre alte Kater Sunny ist wie das Foto zeigt rot braun getigert und hat ein besonders hübsches Gesicht mit nahezu weißem Schnäuzchen.

Kater Sunny wird vermisst

Er wird seit 04. August 2007 vermisst. Wenn Du in Düsseldorf wohnst und etwas weißt, oder einen Verein, eine Fundstelle oder etwas Hilfreiches kennst, das vielleicht bei der Suche behilflich sein kann, melde Dich bitte bei kerstincaroline.krueger@gmail.com!

Das Lied wurde mit einer Musiksoftware namens Autotune gemacht. Mit Autotune kann man Tonhöhen verändern. Die Katzenmusik die dabei herauskommt klingt vielleicht nicht für jedes Ohr angenehm, aber wenn man Lust hat, kann man sich davon inspirieren lassen und selbst ein schöneres Lied komponieren.

Ansätze für die Katzenmusik mit den Autotune Katzen gibt es einige.

Zugegeben hat diese Autotune Katze weniger mit Musik zu tun, als das erste Video. Dafür finde ich die Musik im Hintergrund sympathischer. So richtig lustige Katzenvideos habe ich noch nicht gefunden, aber vielleicht wird das gerade ein Trend und einige Katzenmamis spielen sich von nun an mit den Tonaufnahmen ihrer Stubentiger um sie dann mit Autotune zu verfremden.

Legt los. Vielleicht kann ich meinem dicken Schnurrer noch zu diesem Weihnachten eine lustige Singende Katzen Musik Compilation schenken, die er dann immer hört. 🙂

Ich kann gar nicht viel darüber schreiben. Ich empfinde irgendwie so eine unbeschreibliche Mischung aus Trauer und Wut, Hoffnung und soweiter.. Was man in so einer Situation halt immer fühlt.

Die Raubkatzenstation in Ansbach mit ca. einem Dutzend sehr seltener Tiere, alles Großkatzen, muss demnächst schließen. Die Sache hat sich schon länger angekündigt, aber jetzt sind die schlimmen Neuigkeiten auch auf der offiziellen Raubkatzen Station Homepage zu lesen.

Raubkatzenstation

Vereinsmitglieder konnten dort jederzeit so viel sie möchten helfen, die großen Tiger und eleganten Pumas zu pflegen, die Gehege zu reinigen, den Nachwuchs groß zu ziehen.. Dazu gibt es im Katzenforum einen Bericht über ein Wochenende in der Raubkatzenstation von Kyyra und Ihrem Mann. Dort seht Ihr auch noch weitere Bilder von den tollen Tieren.

Was jetzt weiter geschehen muss, steht nirgends offiziell, drum kann ich über die traurigen Aussichten auch nichts hier berichten. Ich darf jedenfalls so viel verraten, dass es nicht allzuviele Optionen für die Tiere gibt.. Für die Insolvenz können die Raubkatzen definitiv nichts, daher finde ich es persönlich auch unfair.

Vielleicht hätte die Station aber weniger uneigennützig agieren sollen und mehr Pressearbeit leisten müssen, um laufend neue Spendengeber zu finden. Von nichts kommt leider auch das nötige Geld nicht rein. Dafür sind aber etwas Öffentlichkeitsarbeit und Selbstdarstellung unumgänglich.

Katzen und Veränderung

25. Juli 2009

Man möchte meinen, hinter dieser Überschrift „Katzen und Veränderung“ versteckt sich ein hochgradig philosophischer Post. Das liegt mir aber leider nicht darum wird das hier jetzt nur ein kurzes update. Ich habe nämlich in meinem Leben ein paar Veränderungen anstehen.

Zunächst einmal danke für’s Lesen! Dieses Blog ist ganz neu und trotzdem kommen ab und zu Leute hierher und lesen was ich so über Katzenbetreuung schreibe. Als ich dieses Tagebuch begann, war es auch eine kleine Veränderung. Normalerweise schreibe ich nämlich nicht im Internet.

Der Artikel heißt Katzen und Veränderung, weil ich demnächst umziehen werde. Ich suche eine größere Wohnung und muss dazu leider die Katze meiner Vermieterin in der jetzigen Wohnung zurücklassen. Auf die habe ich nämlich seit nun 2 Jahren aufgepasst. Meine Vermieterin hat das große Glück, sehr oft in den Urlaub fahren zu können. Und während dieser Zeit haben meine Mitbewohnerin oder ich abwechselnd die Katzenmami gegeben.

Anfangs war sie ein wenig aktiver, inzwischen ist sie nur noch verschmust. Ich bin deshalb wirklich sehr traurig und will gar nicht weiter darüber schreiben.

Jedenfalls vermisse ich sie jetzt schon. Ab September bin ich wieder voll als Katzensitterin unterwegs, wenn das Studium mich zeitweilig frei gibt.

Und in den nächsten Wochen mach ich noch einmal Urlaub, bevor ich meine Umzugskartons packen muss.

Katzen und Veränderung